Gedichte

Gedichte · 24. April 2019
Du stirbst den ‚Großen Tod‘, / Steigst abwärts in den Schacht, / Den bodenlosen, / Und kehrst mit vollen Händen wieder, / Wie man aus Brunnen Wasser schöpft
Gedichte · 23. April 2019
Zerschmelzen musst du, / Zerschmelzen unterm Vogelruf. / Das Licht vom Meer, das Himmelsblau / Geh’n durch dich hin, wenn du zerschmilzt Wie Wind aus Glück, aus Lebenslust
Gedichte · 23. April 2019
Sohn, Du großes Gefäß / Meiner Liebe, die Dich / Anfüllt vom Boden her, / An der Lippe des Randes / Überfließt wie ein Schleier / Meiner Tränen des Glücks
Gedichte · 23. April 2019
Oh, Tränen kennst auch du – / Die deinen sind / Wie Tau und Reif, / Der sich als Perlenpracht / Aufs satte Grün der Gräser, / Auf blätterstolze Bäume setzt
Gedichte · 23. April 2019
Kollwitzplatz, / Prenzlauer Berg, / Nachwende Vierzehn – / Straßencafé im spät- / Nachmittäglichen Sonnenlicht
Gedichte · 23. April 2019
Dem Antlitz deines Todes / Geh’n Sterne ein und aus. / Du einverleibst Dir / Ihren Untergang, so Unbeweint
Gedichte · 23. April 2019
Ach, wie doch dies / Teil deines Glückes ist, / Dass du jeden Tag sterben kannst, / Ohne dass dich / Solcher Vorgriff irgend verstört
Gedichte · 23. April 2019
Dein Leib die Nacht, / Aus der die Sterne kreisen, / Ein jeder Stern wie hier
Gedichte · 18. April 2019
Singen – / Singen, das ist es: sonst nichts
Gedichte · 18. April 2019
Herz des Buddha – o mein Herz! / / Ein einziger Herzschlag, / Nur dieser eine, / So als schlüge es nicht, / Als hätte das Nichts / Nicht diese Herz-Form, / Die randlose Form meines Herzens

Mehr anzeigen