Artikel mit dem Tag "Liebe"



Gedichte · 23. April 2019
Sohn, Du großes Gefäß / Meiner Liebe, die Dich / Anfüllt vom Boden her, / An der Lippe des Randes / Überfließt wie ein Schleier / Meiner Tränen des Glücks
Gedichte · 23. April 2019
Kollwitzplatz, / Prenzlauer Berg, / Nachwende Vierzehn – / Straßencafé im spät- / Nachmittäglichen Sonnenlicht
Gedichte · 23. April 2019
Dem Antlitz deines Todes / Geh’n Sterne ein und aus. / Du einverleibst Dir / Ihren Untergang, so Unbeweint
Gedichte · 17. April 2019
Ob die Sonnen der Nacht, ob / Mittagslicht auf den Bäumen, / Abendwind auf der Flucht, / Einer, der sich / Über die Ränder des Tages / Wie über Klippen stürzt –
Gedichte · 17. April 2019
Klaffende Wunden ins Licht, / Wolkenleiber, vom Wind / Aufgerissen und stürzt / Weite herab, / Dir auf den Weg
Gedichte · 14. April 2019
Im Leeren, so sagt das Sûtra, / Gibt es die Sinne nicht, / Kein Gefühl, kein Bewusstsein, / Also auch Freude, auch Liebe nicht
Gedichte · 26. März 2019
Alles fällt von dir ab, / Nicht nur Leben und Leib, / Auch der Tod, auch das Streben / Irgend auf Ziele hin
Gedichte · 26. März 2019
Alles entfällt deinen weit, / Weit geöffneten Händen, / Leben und Zukunft und Welt, / Und das Vergangene auch
Gedichte · 26. März 2019
Ach, Lieben, das ist / Schon lange nicht mehr ein Begehren – / Was denn bräuchtest du noch? / Ja, lieben, das ist, dich verschwenden!
Gedichte · 15. März 2019
Sinnlos die Welt – und daher / Muss das Gedicht, / Soll es denn Wahrheit besitzen, / Gleichfalls, so sehr du auch suchst, / Jeglichen Sinn entbehren?