Artikel mit dem Tag "Landschaft"



Gedichte · 23. April 2019
Zerschmelzen musst du, / Zerschmelzen unterm Vogelruf. / Das Licht vom Meer, das Himmelsblau / Geh’n durch dich hin, wenn du zerschmilzt Wie Wind aus Glück, aus Lebenslust
Gedichte · 23. April 2019
Oh, Tränen kennst auch du – / Die deinen sind / Wie Tau und Reif, / Der sich als Perlenpracht / Aufs satte Grün der Gräser, / Auf blätterstolze Bäume setzt
Gedichte · 17. April 2019
Wohin will dieser Jubel mit dir, / Wohin dieser Jubel der Welt?
Gedichte · 17. April 2019
Nirvâna – aufgesprengt. / Nicht nur ‚Erlöschen‘, wie / Das Lexikon es will, / Nicht ein Verschwinden, das / Sich ganz in sich verzehrt
Gedichte · 17. April 2019
Hoher Himmel und weit, / Leichtes Licht im September: / Abschied feiern sie schon, / Den vom Sommer, die Tage, / Diese, so milde und hell
Gedichte · 17. April 2019
Noch täuschen die Frühlinge vor, / Sie wären’s, wie ehedem. / Die Gifte, geruchlos / Allgegenwärtig, / Rauben den Blüten / Noch nicht ihren Duft, / Der uns zu Hoffnung betört. / Schleichend der Tod dieser Erde.
Gedichte · 17. April 2019
Klaffende Wunden ins Licht, / Wolkenleiber, vom Wind / Aufgerissen und stürzt / Weite herab, / Dir auf den Weg
Gedichte · 14. April 2019
Nicht erst am Rand der Welt / Ragen die Dinge ins Nichts. / Hier bereits, / Hier, wo der dunkle Wind / Sich in den Buchen fängt, / Talgrundtief, / Schwer von rauschendem Grün –
Gedichte · 13. April 2019
Flirrendes Laub im Gegenlicht, / Wenn schon die Sonne sinkt. / Baumgewölbe, als hätte / Ruysdael Rembrandt die Hand / Über das Kupfer geführt.
Gedichte · 13. April 2019
Dass ein Gespräch über Bäume / Fast ein Verbrechen sei, / Hat einst Bert Brecht gesagt – / Großes Wort voller Düsternis

Mehr anzeigen