Artikel mit dem Tag "Buddha/Buddhas"



Gedichte · 23. April 2019
Kollwitzplatz, / Prenzlauer Berg, / Nachwende Vierzehn – / Straßencafé im spät- / Nachmittäglichen Sonnenlicht
Gedichte · 18. April 2019
Singen – / Singen, das ist es: sonst nichts
Gedichte · 18. April 2019
Herz des Buddha – o mein Herz! / / Ein einziger Herzschlag, / Nur dieser eine, / So als schlüge es nicht, / Als hätte das Nichts / Nicht diese Herz-Form, / Die randlose Form meines Herzens
Gedichte · 17. April 2019
„Weiten aus Licht geh’n durch dich hin“ – / Nein, es ist andersherum: / Licht geht aus dir, / Geht weit durch die Welten, / Durch die zukünftigen auch
Gedichte · 17. April 2019
Unbegreiflich, / Dass du im Nicht-Sein zuhause, / Aufgehoben, / Dich geborgen erfährst!
Gedichte · 14. April 2019
Unten die Abgrundschwärze, / Oben die Gipfel im Licht – / Leben sei Untergang, / Hast du gedacht, / Abstieg ins Bodenlose
Gedichte · 14. April 2019
Öffne dich ihren Mündern: / Diese Götter bedürfen / Nicht des Worts, sich zu zeigen – / Schon ihr schwebendes Lächeln, / Hauch über Lippen und leicht, / Sagt sie gründlicher aus.
Gedichte · 14. April 2019
Nichts sagt das Lächeln der Blumen. / Auch die der Buddha hochhielt, / Hat nichts gesagt. Doch / Eben das heißt: Es ist alles gesagt. / Denk an das Lachen Lin-jis: / Dass es nichts ist mit den Buddha-Worten
Gedichte · 13. April 2019
Flirrendes Laub im Gegenlicht, / Wenn schon die Sonne sinkt. / Baumgewölbe, als hätte / Ruysdael Rembrandt die Hand / Über das Kupfer geführt.
Gedichte · 04. April 2019
Ach, diese Gnade des Nichts: / Wieder und wieder aufs Neue / Schickt es dich in das Leben zurück, / In ein Leben aus Freude, / Aber aus Güte auch.

Mehr anzeigen