· 

Eine frühzeitig-voreilige Ankündigung

Die Einträge dieses Blogs, wegen der Länge der Texte und des zwischen ihnen waltenden Zusammenhangs für das Format eines Blogs (das logisch Spätere zuerst statt hintendran) denkbar ungeeignet, werden zurzeit zu einem Buch zusammengefasst, überarbeitet und in eine stimmige Abfolge gebracht. Dieses Buch wird freilich nicht vor 2021 der Öffentlichkeit zugänglich werden.

 

 

‚Zen und Zeit‘

 

Der breite Strom der Veränderung

 

Ein Strömungsbericht

 

 

 

 

 

 

 

Dietrich Roloff

 

Autor von ZEN – vom Kopf auf die Füße gestellt und

 ZEN – „Der Duft Hunderter von Blumen“

 

 

 

 

Inhalt

 

‚Zen und Zeit‘ ‚Sein und Zeit‘

 

Wittgensteins ‚Leiter‘

 

Zeit der Grundlegung

 

Bedenkzeit

 

Ein keineswegs harmloses Fragezeichen

 

Ein weiteres Fragezeichen, noch weitaus gewichtiger

 

Und vielleicht noch ein drittes, noch schmerzlicher?

 

Zeiten des Wandels

 

Aus ‚alt‘ mach‘ ‚neu‘!

 

‚Zen‘ und ‚ZEN‘ – was ist da der Unterschied?

 

‚Herrlicher nichts denn Hiersein!‘

 

ZEN-Zeit geronnen zum Gedicht

 

Gedichtanfänge

 

ZEN-Gedichte 1992 – 2007

 

‚Lyrisches Ich‘ und ‚ekstatisches Subjekt‘ – ein Nachruf

 

Zen und Mystik – eine Abschweifung

 

Zeiten zunehmender Reflexion

 

Versenkung in das Cong-rong-lu

 

Das Bi-yan-lu und erste Skepsis

 

Über das Wu-men-guan hinaus

 

Abschaffung der ‚Buddha-Natur‘

 

Stehenleiben oder weitergehen? – ein Resümee

 

‚Komm ins Offene hin‘ – vor dem Ende kein Ende

 

Dietrich Roloff

ZEN - "Der Duft Hunderter von Blumen"

Das Shinjinmei des Seng-can / Sôsan und die ‚Lehrreden‘ des Hong-zhi Zheng-jue / Wanshi Shôgaku

19,95 €

Verlag: Books on Demand

ISBN-13: 978-3749461790

(erhältlich auch als E-Book)