· 

Nur so, nur da zu sein

Nur so, nur da zu sein,

Grundlos, ohne Bedeutung,

Wäre dir das zu wenig?

Dass sich, wärest du augenblicks

Länger nicht mehr,

Wärst gar niemals gewesen,

Alles sich weiter dreht,

Sticht dein eitel-verstörtes Selbst?

Gleichwohl ist das der Fall:

Nicht der Welt nur, auch dir

Droht kein Verlust, wenn du

Nicht mehr bist. Ja, erst dann

Blüht nur aus dir die Welt, blühst

Du in jedem Gestirn, jeder Erde,

Kostbar und deine Fülle.

 

So auch die Liebe bleibt:

Mag dem Nichts schon nichts fehlen,

Fehlte die Welt, so ist doch

Nichts der Quell einer Güte, die

Allem zuteil

Wird, dadurch dass es ist, und

Die auch aus dir ergeht,

Dein Verströmen, das dich hinaus

Allen Geschöpfen schenkt –

Lass sie preisen zu sein!

Du aber hängst an nichts,

‚Ohne Ja, ohne Nein‘,

Und ist kein Schmerz, ist Jubel

Ob der Freiheit, dass keinem, auch dir nicht,

Irgend Bedeutung einwohnt.

 

(1995)

Dietrich Roloff

ZEN - "Der Duft Hunderter von Blumen"

Das Shinjinmei des Seng-can / Sôsan und die ‚Lehrreden‘ des Hong-zhi Zheng-jue / Wanshi Shôgaku

19,95 €

Verlag: Books on Demand

ISBN-13: 978-3749461790

(erhältlich auch als E-Book)